Notruf

Im folgenden geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie den Fall der Fälle überstehen.

NOTRUF - Wie mache ich es richtig?

Wenn Sie den Notruf 112 benutzen, dann merken Sie Sich bitte die fünf W:

1. WER meldet?
- Name, Adresse, Hausnummer und evtl. das Stockwerk

2. WO ist es passiert? - Bitte möglichst genau die Unglücksstelle schildern.

3. WAS ist passiert? - Feuer? Unfall? Verletzung? Sonstiges Unglück?

4. WIE ist die Situation? -
Sind Menschen oder Tiere in Gefahr? Wenn ja, wieviele?

5. WARTEN! - Warten Sie bitte auf die eintreffenden Einsatzkräfte!

Auch wenn Sie Sich unsicher sind, rufen Sie lieber einmal zuviel als einmal zuwenig den Notruf an. Die Feuerwehren sind bei allen Bränden, Unglücksfällen und Notlagen immer einsatzbereit!
Wir kommen, wenn:

  • es brennt
  • in einem Kraftfahrzeug Personen eingeklemmt sind
  • Tiere aus Notlagen befreit werden müssen
  • ein Aufzug stecken geblieben ist und Personen daraus befreit werden müssen
  • Benzin, Diesel, Heizöl oder andere gefährliche Flüssigkeiten auslaufen
  • wassergefährdende Stoffe in die Kanalisation oder ins Erdreich fließen
  • Keller durch Unwetter überflutet wurden
  • Bäume durch Sturm umgestürzt sind und eine Gefahr darstellen
  • etc...

Sie brauchen uns nur zu rufen, die Telefonnumer lautet 112 und ist mit jedem Telefon kostenlos zu erreichen.